Katastrophen – Hochwasser flutet Büdinger Schützengesellschaft

Die Hochwasserkatastrophe in Büdingen hat auch die Büdinger Schützengesellschaft v. 1353 e.V. mit aller Härte getroffen.

Der Seemenbach entwickelte sich im Bereich des Schützengeländes zu einem reißenden Strom, der große Schäden im Gelände, an den Gebäuden, der Einrichtung und vor allem an den elektronischen Schießanlagen hinterließ.

Nach ersten Einschätzungen beläuft sich der Gesamtschaden auf ca. 200 bis 250.000,00 Euro.

Dieser Schaden kann der Verein nicht alleine stemmen und bedeutet ohne finanzielle Hilfe das aus für den Schießsport in Büdingen. Und das in einer Zeit, in der viele Jugendliche den Weg zum Schießsport gefunden haben.

Zu erhoffende finanzielle Zuwendungen werden die Summe sicherlich nicht abdecken, aber die Schützengesellschaft ist entschlossen den Wiederaufbau in den nächsten Monaten voranzutreiben.

Daher bittet die Büdinger Schützengesellschaft um wohlwollende Spenden um den Schießsport für die Zukunft in Büdingen zu erhalten.

Spenden für die Schützengesellschaft können gerne bei der VR Bank auf das Konto  DE31 506 616 39 000 801 0838 überwiesen oder eingezahlt werden.

oder per PayPal:

kontakt@buedinger-schuetzengesellschaft.de

Hier ist auch die Kostenfreie Variante „an Freunde“ möglich!

 

Die Schützengesellschaft freut sich über jede noch so kleine Spende. Jede/r Spender/Spenderin erhält natürlich zeitnah eine Spendenquittung.

 

Bilder vom katastrophalem Hochwasser am 29.01.2021