Wer trägt als Erster die neue Ritterkette?

Am kommenden Samstag, 24.11.2018 treffen sich die Büdinger Schützen zum diesjährigen Herbst- und Entenschießen.

Auf den Schießständen am Hammer werden ab 10:00 Uhr mehrere Schießwettbewerbe ausgetragen. Es geht dabei um die Herbstritterwürde und um den Gewinn von interessanten Sachpreisen sowie um tiefgefrorenes Geflügel, was in der bevorstehenden Adventszeit besonders gern verzehrt wird.

Die Preisverteilung am frühen Abend findet im beheizten Teil der Schützenhalle statt, wo für ein gutes Essen ebenso gesorgt ist wie für die musikalische Unterhaltung der Gäste. An diesem Abend werden auch verdiente Schützen sowie langjährige Mitglieder der Büdinger Schützengesellschaft geehrt.

Zum Schießen sind alle eingeladen, die sich für den Schießsport und die gepflegte Geselligkeit der Büdinger Schützengesellschaft interessieren. Lediglich die „Bürgerscheibe“, wo der Herbstritter ausgeschossen wird, ist den Büdinger Schützen vorbehalten.

Im November des vergangenen Jahres war die 1961 von Prinz Diether zu Ysenburg und Büdingen gestiftete Herbstritterkette aus einem Fahrzeug gestohlen worden. Die Schützen versuchten auf allen legalen Wegen, die Kette zurückzubekommen. Das gelang nicht. Deshalb beschloss der Vorstand, eine neue Herbstritterkette anzuschaffen. Die neue Kette wird zum Herbstschießen erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Im vergangenen Jahr musste Alfred Kiolbassa seinen Sieg beim Ritterschießen ohne die Herbstritterkette feiern. Deshalb gebührt ihm die Ehre, die neue Kette als Erster zu tragen, bis sie am Samstagabend dem neuen Herbstritter übergeben wird. Die Schützen sind gespannt, wer das sein wird. Nebenbei sei bemerkt, dass in der jüngeren Geschichte schon mehrmals vorkam, dass ein Schütze in zwei Jahren nacheinander das Schießen gewann.

Pfingsritter 2018…

Eine kleine Sensation krönte am Pfingstsonntagabend das 665. Haupt- und Ritterschießen der Büdinger Schützengesellschaft

Sie strahlt, ihre Augen leuchten. „Ich kann es immer noch nicht ganz glauben“


Mit Hannelore Stang-Weidisch hat zum zweiten Mal, seit 1985 auch Schützenschwestern zum Wettbewerb zugelassen wurden, eine Frau die Ritterwürde erlangt. Zu den ersten Gratulanten gehörten neben Vorjahresritter Johann Georg Prinz zu Ysenburg und Büdingen, Wolfgang-Ernst und Fürstin Leonille zu Ysenburg und Büdingen sowie Oberschützenmeister Bernd Luft auch Peter Weidisch, Ehemann der frischgekürten Würdenträgerin und selbst Milleniumritter des Jahres 2000. “Damit hat zum ersten Mal ein Ehepaar, wenn auch zeitversetzt, die Ritterwürde innerhalb unserer Gesellschaft errungen”, freute sich Bernd Luft, der die Bekanntgabe und Proklamation des Ritters spannend gestaltet hatte. Auf den weiteren Plätzen hinter Hannelore Stang-Weidisch (243,3 Teiler) folgten Thomas Geiß (260,9) und Maximilian Prinz zu Ysenburg und Büdingen (261,8).

Jugendritter

Über die Würde des Jugendritters kann sich Tobias Schulz freuen, der die Jugendritterkette von Johann Georg Prinz zu Ysenburg und Büdingen überreicht bekam. Als Pistolenritter wurde der Vorjahresritter Luke Hofmann und den Gewehrritter sicherte sich Lisa Schinzel. Jugendwart Ralph Wietfeldt gratulierte seinen drei Meisterschützen. Er wohnte auch der vereinsinternen Ehrung jener Jugendlicher bei, die an den deutschen Meisterschaften ihrer Altersklasse in München teilgenommen hatten.

Weitere Ehrung war die Auszeichnung für Jubilar George Cunningham, der seinen 75. Geburtstag feierte: Für 30 Jahre Mitgliedschaft in der Schützengesellschaft erhielt er Urkunde und Ehrennadel – bereits am Mittag hatten die Schützenbrüder Salut für ihn geschossen. Fritz-Karl Henzel, mit über 85 Jahren eines der ältesten Mitglieder, freute sich über den ersten Platz beim Schuss auf die Glücksscheibe (56,9 Teiler), Florian Faßbinder (174,4 Teiler) über den ersten Platz im Wettbewerb um den Leitner-Albert-Pokal, gestiftet von Bernd Leitner und Fritz Albert. Den Karl-Geiss-Pokal errang Ralph Wietfeldt (152,5 Teiler), den von Monika und Claus Trinne gestifteten Trinne-Pokal Hans Schweighöfer (303,2 Teiler) und den Prosecco-Damen-Cup Silvia Wendt mit 188,0 Punkten.

 

Büdinger Pfingstfest 2018

Es ist wieder soweit…..

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

zu Pfingsten, vom 19. bis 20.Mai 2018, begeht die Büdinger Schützengesellschaft, gegr. 1353 e.V. ihr 665. Haupt- und Ritterschießen.
Wir laden Sie sehr herzlich dazu ein. Feiern, Tanzen, Freunde treffen und Traditionen pflegen ist unser Motto. Das Haupt- und Ritterschießen ist eines der ältesten Volksfeste in der Region.
Wir freuen uns gemeinsam darauf, Euch als Gäste, zum diesjährigen Schützenfest begrüßen zu dürfen.

Freunde und Familienmitglieder sind herzlich willkommen!

Programm: 19.05.2018

  • 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr Schießbetrieb    Schießen für alle Besucher!!!
  • 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr Luftgewehrschießen      für interessierte Kinder und Jugendliche ab 12 Jahre kostenlos
  • 19:00 Uhr: Antreten der Schützen am Parkplatz am Großendorf 
  • 20:00 Uhr: Großer Zapfenstreich im Büdinger Schloßhof
  • ab 21 Uhr: Feiern am Hammer mit der Band WANDA
  •  

 

Programm: 20.05.2018

  • 07:15 Uhr: Antreten der Schützen am Jerusalemer Tor in Begleitung der Drum Band Büdingen
  • 08:00 Uhr: Gottesdienst in der Schloßkapelle
  • 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr Schießbetrieb   Schießen für alle Besucher!!!
  • 10:30 – 13:30 Uhr: Familien – Brunch am Hammer (Kartenvorverkauf bei Metzgerei Jöckel, ABC-Schuhe und Kraft-Schuhmode)
  • 11:00 Uhr: Frühschoppen Konzert der freiwilligen Feuerwehr Büdingen
  • 13.00 Uhr: Prosecco – Lady´s – Cup 2018
  • 15:00 Uhr: Ritter schießen der Schützenjugend
  • 18.00 Uhr: Ritteressen und Ritterverkündung
  • 21.00 Uhr: Party mit den „Rock Diamonds“       Eintritt frei

 

Wir freuen uns auf Euren Besuch

 

 

 

Jahreshauptversammlung 16.03.2018

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,
wir laden Euch recht herzlich zur Jahreshauptversammlung ein am Freitag, den 16. März 2018 um 20.00 Uhr in der Schützenstube auf dem Hammer.

Die Tagesordnung beinhaltet folgende Punkte:
1. Begrüßung durch der Oberschützenmeister Bernd Luft
2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und Beschlussfähigkeit
3. Totenehrung
4. Jahresberichte des Oberschützenmeisters und der Schützenmeister Wirtschafts- und Schiessbetrieb
5. Kassen- und Rechnungsbericht des ersten Rechners
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Entlastung des Vorstands
8. Wahlen zum Vorstand (Ämter zur Wahl siehe unten)
9. Aufnahme neuer Mitglieder
10. Weitere Vereinstermine
11. Verschiedenes

Vielen Dank im Voraus für die rege Beteiligung und das Erscheinen in Uniform!

Mit Schützengrüßen
Bernd Luft, Tatjana Kopytto, Markus Meuser, Thomas Geiss und Christian Brand

 

Neuwahlen zur Jahreshauptversammlung 2018:
Ein Verein lebt von den aktiven Mitgliedern. Bitte seid auch Eines!!!
Folgende Ämter sind neu zu besetzen:

– Schützenmeisterin / Schützenmeister Wirtschaftsbetrieb
– 2. Zugführerin / 2. Zugführer
– 3. Zugführerin / 3. Zugführer
– 1. Schießwartin / 1. Schießwart
– Schießwartin Pistole / Schießwart Pistole
– Schießwartin Gewehr / Schießwart Gewehr
– Schießwartin Sonntag / Schießwart Sonntag
– 1. Fahnenträgerin / 1. Fahnenträger
– 1. Jugendwartin / 1. Jugendwart
– 2. Jugendwartin / 2. Jugendwart
– Bauwartin / Bauwart
– 1. Zeugwartin / 1. Zeugwart
– 2. Zeugwartin / 2. Zeugwart
– 2. Rechnerin / 2. Rechner
– 2. Schriftführerin / 2. Schriftführer
– Pressewartin / Pressewart
– Beisitzerin Schießbetrieb / Beisitzer Schießbetrieb

Wenn sich die Amtsinhaberinnen und Amtsinhaber zur Wiederwahl stellen möchten, möchten wir diese bitten, es vorab mitzuteilen, um die Wahlen etwas beschleunigen zu können. Natürlich sind Vorschläge aus der Versammlung gerne gesehen.

 

Arbeitsdienst Vorbereitung Kappenabend

Zur Vorbereitung Kappenabend sind Arbeitsdienste auszuführen.

Donnerstag, 01.02.2018 ab 19 Uhr: Halle Schmücken/dekorieren 

Freitag, 09.02.2018 ab 10 Uhr: Bauzaun stellen, Getränke deponieren….etc….

Es wird um tatkräftige Unterstützung gebeten!

 

Lieben Dank

Tatjana Kopytto

Schützenmeister Wirtschaftsbetrieb