Der Hammer

Zuerst noch einmal ein wenig Geschichte…

BSG_oben_klein

Bedingt durch die Jahrhunderte und die sich ändernden gesellschaftlichen Verhältnisse wurde lange Zeit an wechselnden Orten, wie dem Thiergarten, dem Jägertal, dem Sandhof, der Casimirshöhe und natürlich auch „auf dem Hammer“ geschossen und der Jahreshöhepunkt, das Schützenfest, veranstaltet.

Allerdings war schon im 17. Jahrhundert das traditionelle Schießgelände der Büdinger Schützen der „Hammer“. Im Jahre 1883 erwarb die Büdinger Schützengesellschaft auf der städtischen Hammerweide die landwirtschaftliche Festhalle durch einen Aktienverkauf und errichtete dort die ersten festen Schießstände. Im Jahr 1997 fand die Büdinger Schützengesellschaft durch Kauf des vormals gepachteten Geländes endgültig ihre feste Heimat auf dem Hammer.

Natürlich sind die Anlagen nicht mehr in diesem ehrwürdigen Alter, sondern kontinuierlich auf heutige Erfordernisse ausgebaut worden 🙂

BSG_Anlage_kleinSo sind im Laufe der Zeit moderne KK- Schießstände, ein Kurzwaffenschießstand und in der 1914 errichteten Schützenhalle Druckluftwaffenstände gebaut worden. Der Kurzwaffenschießstand wurde im Jahr 1989 als geschlossene Halle komplett neu aufgebaut.

Mitte der 70er Jahre wurde mit dem Bau eines 100m Langwaffenstandes begonnen. Leider konnte dieser durch widrige Umstände nicht fertiggestellt werden. In den Jahren 2003 bis 2009 wurden die Anstrengungen für den Bau der 100m- Anlage neu aufgenommen, um unseren Schützen und Ihnen als Gast weitere schießsportliche Aktivitäten und Attraktivitäten anbieten zu können.

Mit Beschluß der Jahreshauptversammlung vom 14.01.2005 wurde der Vorstand mit der Planung, Durchführung und Umsetzung des Standneubaus beauftragt. Die Planungen sehen eine Ausführung als geschlossenen schallgedämmten Hallenbau mit insgesamt 10 Schießbahnen vor. Die dafür aufzuwendenden Mittel werden über Kredite und Landeszuschüsse aufgebracht. Seit dem Frühjahr 2011 liegen die Baugenehmigungen vor.

Im April 2012 konnte Richtfest gefeiert werden, danach ging es zügig an den Ausbau des 100m Standes. In Abweichung zur ursprünglichen Planung wurden acht Schießbahnen mit modernen elektronischen Trefferanzeigen eingeplant. Das Obergeschoss wird in Zukunft die 10m- Stände für Druckluftwaffen und Armbrust beheimaten. Die offizielle Einweihung wird an Pfingsten 2013 zusammen mit dem 660sten Jahr unseres Bestehens gefeiert.

Ende April 2013 wurden unsere Stände mit behördlicher Genehmigung rechtzeitig zu den Gaumeisterschaften des Schützengau 10 Wetterau/ Kinzig für die 100m- Disziplinen nach den Regeln des DSB in Betrieb genommen. An zwei Tagen konnten wir über 200 Schützen auf unserer Anlage als Gäste zum sportlichen Wettkampf begrüßen.