Schießanlage 100m – Information

Allgemeines

Grundsätzlich können Sie auf unseren 100m Ständen jede nach deutschem Waffengesetz für Privatpersonen erlaubte Langwaffe mit Büchsenlauf nutzen. Die Waffen müssen den jeweiligen genehmigten Sportordnungen der vom Bundesverwaltungsamt anerkannten Sport- und Jagdverbände entsprechen. Die Sportordnungen  halten wir zur Einsicht vor. Dennoch gelten einige Einschränkungen, die wir im folgenden nennen:

  • Maximal 7.000 Joule Mündungsenergie
  • keine Hartkern oder nach WaffG für Zivilisten verbotene Munition
  • keine Schwarzpulverwaffen

Für die Nutzung der Schießstände schließen sie rechtlich gesehen einen Mietvertrag mit uns ab. Hierzu haben wir einige Unterlagen vorbereitet, die wir Ihnen zur Ansicht im Format PDF zu Verfügung stellen. Grundlage jeder Nutzung ist die Anerkennung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie unserer Haftungsregularien.

Einmalige Registrierung

Aus Versicherungs- und Haftungsgründen möchten wir gern wissen wer unseren Stand nutzt. Hierzu haben wir ein Formular vorbereitet, in dem Sie uns bitte Ihren Namen, Anschrift, Art der waffenrechtlichen Erlaubnis und den Verband in dem Sie organisiert sind mitteilen. Mit Ihrer Unterschrift bestätigen Sie die Annahme der auf unseren Anlagen gültigen Regeln. Dieses Formular müssen Sie nur bei der ersten Nutzung ausfüllen; Sie erhalten von uns eine Karte mit Ihrem Namen und einer laufenden Nummer, mit dieser Karte können sie sich bei jedem weiteren Besuch schnell und zeitsparend anmelden.

Sie können das Formular gern vorab ausfüllen und zu Ihrem Besuch mitbringen.

100m Schießanlage Übersicht

Büdinger Schützengesellschaft | 100m StandDie Anlage umfasst insgesamt acht Bahnen mit elektronischen Trefferaufnahmen und Trefferanzeigen über Monitore am Schützenstand. Die elektronische Ausrüstung wurde von der Firma Meyton geliefert und ist für statischen Disziplinen aller anerkannten Verbände geeignet.

Für nicht einjustierte Waffen haben wir einen Einschießbahn eingerichtet. Technische Ausrüstung zum Einschiessen ist vorhanden. Wenn Sie die Zielvorrichtung einer Waffe einstellen möchten, teilen Sie dieses bitte bei der Anmeldung oder der verantwortlichen Aufsicht mit. Das Schießen mit nicht justierten Waffen ist auf allen anderen Ständen außer der Einschießbahn untersagt!

Der Stand selbst ist mit umfangreichen Ablagemöglichkeiten unter den Schützenständen versehen, so kann selbst umfangreiche Ausrüstung verstaut werden. Wir halten für Liegendanschlag Tische und sitzende Anschlagsarten Sitzmöglichkeiten vor. Jede Schießbahn bietet die Möglichkeit, die Beleuchtungsverhältnisse individuell nach eigenen Vorlieben einzustellen.

Büdinger Schützengesellschaft | 100m Stand | ZielscheibenDer Schießstand wird durch Kameraanlagen im Bereich der Schützenstände sowie der Trefferaufnahme überwacht; die Aufzeichnungen werden für Nachweiszwecke im Fall von Unstimmigkeiten bei Beschädigungen oder Verstoss gegen gültige Sportordnungen gespeichert. Ferner ist die Möglichkeit der Fernüberwachung des Schießbetriebes mittels technischer Einrichtungen gegeben. Bei der Aufsicht oder dem Verwaltungsbüro können Sie sich Ihre Schießergebnisse zur Dokumentation ausdrucken lassen.

Zugelassene Waffen

Auf unseren Schießanlagen sind alle nach deutschem Waffengesetz für Privatpersonen zugelasse Langwaffen mit Büchsenläufen bis zu einer Mündungsenergie von 7.000 Joule zugelassen. Zusätzlich gelten die Ausführungen der jeweiligen Sportordnungen. Der Nachweis, ob eine Waffe, Munition, Anschlagsart oder Disziplin zugelassen ist obliegt dem Nutzer. Im Zweifel entscheidet die Aufsicht.

Bei Nutzung halbautomatischer Schusswaffen ist die Magazinkapazität auf 10 Schuss begrenzt, werden Magazine mit höherer Kapazität benutzt, dürfen maximal 10 Schuss geladen werden. Die Verwendung einer Hülsenfangeinrichtung ist aus Sicherheitsgründen (Verletzungsgefahr) vorgeschrieben.

Nutzungsentgelte

Für unsere Gäste erheben wir ein Nutzungsentgelt von € 13,00 für jede angefangene Stunde; Vereinsmitglieder entrichten für den gleichen Zeitraum € 8,00. Bitte kommen Sie zur Abwicklung der Vorbereitungen zwanzig Minuten vor der gewünschten Schießzeit auf den Schießstand. Der Mietzeitraum sollte nach Möglichkeit immer zur vollen Stunde beginnen, Vorbereitungs- und Abschlußzeiten gehen von der Schießzeit ab. Die Zeit läuft, sobald der Nutzer den Stand einnimmt und mit den Vorbereitungen beginnt.

Sonstiges

Nach dem Schießen ist es selbstverständlich, den Schützenstand wieder so herzurichten wie er angetroffen wurde.

Mitglieder

Alle oben stehenden Regularien und Verfahrensweisen gelten ausdrücklich auch für Mitglieder der Büdinger Schützengesellschaft 1353 e.V.

 

Wir würden uns freuen Sie bald auf unseren Schießanlagen begrüßen zu dürfen! Selbstverständlich können Sie auch andere sportliche Disziplinen ausüben. Welche Anlagen wir noch zur Verfügung haben, entnehmen Sie bitte der Seite „Sportanlagen“.