Pfingsten 2024 – Jugendritter 2024 ist Tim Müller –

Auf gute Jugendarbeit wird in der Büdinger Schützengeselschaft das ganze Jahr über großer Wert gelegt.
Die Schützenjugend erzielt deutschlandweit bei Wettkämpfen unter den Trainern Marcel Hofmann Badea und Ralph Wietfeldt hervorragende Ergebnisse.

Anlässlich des Schützenfestes wurden im Bereich des Jugendschiesssports alleine 3 Scheiben ausgeschossen.

(1) Jugendritter 2024 ist Tim Müller, gefolgt von Fabienne Sebastian und Patrick Vorstandslechner.

(2) Gute Ergebnisse wurden weiterhin bei der Scheibe „ Gäste Jugend Ritter Dartscheibe erzielt.
Hier gewann Caspar zu Ysenburg vor Vincent Zimmermann und Josephine Wood.

(3) Neu ist der „Pokal für den Jugendschiesssport“ , dessen Einnahmen ausschließlich der Förderung der Jugendabteilung zugute kommen.
Hier gewann Ralph Wietfeldt, gefolgt von Elzbieta Becker und Patrick Leitner.

(1)

(2) (3)

Pfingsten 2024 – Ernennung zum Ehrenschützenmeister –

Verdiente und grosse Ehre für Ludwig Meub, Markus Meuser und Alfred Kiolbassa.

Die drei beliebten Schützenbrüder wurden von Oberschützenmeister Dr. Dieter Rummel aufgrund ihres jahrzehntelangen Engagements zum Wohle der Büdinger Schützengesellschaft unter großem Applaus und Standing Ovations zu „Ehrenschützenmeistern“ ernannt. „Die drei Geehrten haben viele wichtige Impulse gegeben, haben Verantwortung übernommen und sind bis heute für die Büdinger Schützengesellschaft unverzichtbar“, betonte Dr. Rummel in seiner Laudatio.

Pfingsten 2024 – Der Prosecco CUP –

Wieder eingeführt wurde eine Disziplin extra für Damen. Der „Prosecco Cup“,
der ursprünglich von Christine Brand und Tatjana Kopytto ins Leben gerufen wurde.
11 Damen haben sich in diesem Jahr beteiligt. Glückliche Gewinnerin ist Petra Tannewitz.

Preisübergabe wurde von (Schriftfüherer) Daniel Strübel und (OSM)  Dr. Dieter  Rummel durchgeführt.

Ritter 2024 der Büdinger Schützengellschaft ist Daniel Strübel

Ritter 2024 der Büdinger Schützengellschaft ist Daniel Strübel, gefolgt von Jan Meub und Joachim Henzel. Wir gratulieren sehr herzlich. Freudig nahm der neue Ritter, der in der Büdinger Schützengesellschaft gleichzeitig das wichtige Amt des Schriftführers ausübt, entgegen. Im Anschluss wurde unter den fetzigen Klängen des Duos Freeway ausgiebig gefeiert und getanzt.

14 Medaillen bei den Deutschen

Großer Bericht im Büdinger Kreis – Anzeiger zur diesjährigen Sportlerehrung am 05.05.2024
Den vollständigen Bericht findet Ihr hier    -> zu Artikel des Kreis-Anzeiger <-

14 Medaillen bei den Deutschen

Die Jugend der Büdinger Schützengesellschaft von 1353 mit den Schützen Hannah Gerds, Hannah Langenbach, Luisa Reichert, Simon Steinmetz, Nora-Lee Hofmann-Badea, Hendrik Reutzel, Yannick Sebastian, Tim Müller, Katharina Menzel, Katrin Grabowski, Philipp Stephan, Lars Braun, Lukasz Gorka, Leonhard Becker, Lilly Stach, Alizza Rizzo, Vikotria Feller, Nuri Rais und Bjarne Til Osthold waren bei den deutschen Meisterschaften sehr erfolgreich und holten alleine 14 Medaillen.

Sie stellten in der Disziplin Luftgewehr und Kleinkalibergewehr, Luft- und Sportpistole sowie Freie Pistole den Deutschen Meister in der Mannschaft.

Im Einzel wurde Juniorin Katharina Menzel Deutsche Meisterin mit Einstellung des deutschen Rekords im KK-Gewehr 30 Schuss stehend. Hannah Gerds wurde Deutsche Meisterin Jugend Luftpistole. Beide holten auch Silber und Bronze.

Bei den deutschen Meisterschaften der Junioren Freie Pistole gab es im Einzel Bronze für Simon Steinmetz und die Goldmedaille in der Freien Pistole Mannschaft für Simon Steinmetz, Lukasz Gorka und Philipp Stefan.

Silber holte sich die Junioren-Mannschaft Nora Lee Hofmann-Badea, Katharina Menzel und Katrin Grabowski (Einstellung deutscher Rekord mit 0,1 Ringen nach Kleinkaliber 60 liegend 180 Schuss).
Dazu die Trainer Ralph Wietfeld und Marcel Hofmann-Badea: »Diese Erfolge sind nur durch die Kooperation von insgesamt 17 Vereinen aus ganz Hessen möglich.«