Arbeitseinsätze noch für 2017!!!

Wir möchten Euch die Arbeitseinsätze für die Monate November & Dezember an dieser Stelle nochmal bekannt geben:

25.11.2017: Herbstritter & Entenschiessen       Auch hier können „Arbeitsstunden“ (Aufsicht, etc…) geleistet werden!!!

02.12.2017 / 09.12.2017 /16.12.2017

Hier werden Arbeiten rund um die Dächer, Schießstände & Schützenhaus durchgeführt. 

 

Wir freuen uns über jede helfende Hand….und Bitten daher um tatkräftige Unterstützung!

Herbstritter und Entenschiessen 2017

Kreisschützenfest & Kreiskönigsschießen 2017 in Ortenberg

Anlässlich des Ortenberger Schützenfestes wurde auch das 31. und letzte Kreisschützenfest des Schützenkreises Büdingen ausgetragen.

Im Schlosshof warteten Fürst Alexander zu Stolberg-Roßla und seine Familie auf die Gäste – sogar sein Vater Elger Prinz zu Stolberg-Wernigerode hatte sich die Ehre gegeben. Nach dem Exerzieren entsprachen die Schützen gerne dem Befehl, abzutreten und Getränke zu fassen: die fürstliche Familie hatte einen Umtrunk vorbereitet. Zum festlichen Abschluss ließ Reiner Marhenke, der Erste Zugführer der Büdinger Schützengesellschaft von 1354, den Gewehrzug zum Salutschießen antreten. Dann ging es in geschlossener Formation durch die Altstadt zum Marktplatz und von dort ins Selterser Feuerwehrhaus, wo die Ritterproklamation bereits mit Spannung erwartet wurde.

Dessen Höhepunkt war die Proklamation der Kreisschützenfamilie. Beim Kreiskönigsschießen der Schützen siegte Hans-Helmut Essmann vom SV Gedern mit 33,7 Teilern vor seinem Vereinskameraden Manfred Schreiner mit 66,4 Teilern und Klaus Staubach vom Schützenverein Ortenberg mit 73,2 Teilern. Bei den Damen hatte Nicole Koch vom Schützenverein Gedern mit 40,9 Teilern die Nase vor Melanie Groth vom Schützenverein Ulfa mit 92,1 Teilern und Patrizia Luft vom SSV Rainrod mit 105,7 Teilern.

Bei Schülern, Jugend und Junioren gewann Valentina Mondillo von der SG Büdingen mit 41,6 Teilern vor Sarah Greilich vom SV Ortenberg mit 50,9 Teilern und Luke Hoffmann von der SG Büdingen mit 76,6 Teilern. Bei den Schützen, die aufgelegt schießen, hieß der Sieger Peter Neumann vom Schützenverein Düdelsheim (13,7 Teiler) vor Harald Schmidt vom Schützenverein Dauernheim (25,2 Teiler) und Alfons Eggold vom SV Wallernhausen (31 Teiler).

Schützenfest an Pfingsten 2017 am Hammer

Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder, liebe Gäste,

in wenigen Tagen ist Pfingsten, traditionsgemäß halten wir im 664. Jahr unseres Bestehens das Haupt- und Ritterschießen ab.

Die Büdinger Schützen laden Sie mit ihren Familien und natürlich mit Freunden und Bekannten recht herzlich ein, auf dem Hammer das diesjährige Schützenfest zu feiern.

Programmablauf

Samstag, 03. Juni 2017
19.00 Uhr Antreten im Hirschgraben am Jerusalemer Tor (Achtung geänderter Aufstellungsort!)
Alle Teilnehmer des Ausmarsches zum Großen Zapfenstreich können die Eintrittskarte für die anschließende Tanzveranstaltung mit „Eine Band Namens Wanda“ für € 5,00 (statt € 10,00 regulär) erwerben.
19.30 Uhr Abmarsch zum Schloss
ca. 20:00 Großer Zapfenstreich im äußeren Schlosshof
ca. 21.00 Uhr Tanz und Stimmung mit „…eine Band Namens Wanda“

Sonntag, 04. Juni 2017
7:15 Uhr Antreten am Jerusalemer Tor
7:30 Uhr Ausmarsch ins Schloss zur Abholung der Ritterkette
8.00 Uhr Gottesdienst in der Schlosskapelle
ab 10:30 Uhr Familien Brunch (Kartenvorverkauf: Metzgerei Jöckel, ABC Schuhe & Kraft Schuhmode)
ab 10.00 Uhr Schießbetrieb
ab 11:00 Uhr Konzert Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr
18:00 Uhr Gemeinsames Ritteressen
ca 19.00 Uhr Ritterverkündung und Preisverteilung
ab 20.00 Uhr Party mit den „Rock Diamonds“

Schießbetrieb

Kleinkaliberstand: Samstag von 10:00 – 17:00 Uhr; Sonntag von 10:00 – 15:00 Uhr Schießen auf alle Scheiben
Scheibenaufstellung gemäß Aushang an der Anmeldung

Luftgewehrstand: Samstag von 12:00 – 16:00 Uhr
Freies Schießen ab 12 Jahre

Jugendritter Schießen: Sonntag 14:00 – 17:00 Uhr

Sonntag ab 13:00 Uhr: 

Prosecco- Ladys CupWurstschiessen  & Blind Date Cup (laßt Euch überraschen)

Mit der Freude auf ein zünftiges Schützenfest verbleiben wir

mit freundlichen Schützengrüßen

Die Schützenmeister

Bernd Luft, Tatajana Koytto, Markus Meuser

 

Neuer Schützenmeister Wirtschaftsbetrieb: Tatjana Kopytto

Am Freitag 04.02.17 hielt die Büdinger Schützengesellschaft im Büdinger Gasthaus „Sonnenberg“ ihre Jahreshauptversammlung statt.

Oberschützenmeister Bernd Luft konnte eine stattliche Anzahl Schützen begrüßen und berichtete über die im Jahr 2016 abgelaufenen Veranstaltungen. Im Anschluss an die letztjährige Hauptversammlung freuten sich die Schützen über eine gut besuchte Schützenhalle zum „Kappenabend“, es schlossen sich das Ostereierschießen und die Frühjahrsversammlung an. Beim Haupt- und Ritterschießen zu Pfingsten wurde Thorsten Trupp Pfingstritter. Im Frühsommer besuchten die Schützen mit dem Gewehrzug die Feste der befreundeten Vereine in Himbach, Ortenberg und Breitenborn. Bei dem auf Ende November 2016 gelegten Herbstschießen wurde Tatjana Kopytto Herbstritter.

Der OSM dankte allen, die bei den Veranstaltungen aktiv mitgearbeitet haben. Auch der Gewehrzug mit Reiner Marhenke an der Spitze habe das Bild der Büdinger Schützen in der Öffentlichkeit immer positiv unterstrichen, beispielsweise beim Ehrensalut zum 90. Geburtstag des Ehrenschützenmeisters Werner Schmück. Luft merkte allerdings an, dass die vielfältigen Aktivitäten nur durch die Mithilfe einiger Weniger möglich waren und unterstrich, dass er von den mehr als 300 Büdinger Schützen einen größeren Einsatz erwartet. Die Versammlung stimmte dem zu und es wurden einige Vorschläge gemacht, wie die Mitglieder künftig besser zu erreichen sind.

Anschließend berichtete Schützenmeister Markus Meuser über das abgelaufene Sportjahr. Bei den mehr als 30 errungenen Kreismeistertiteln hob er hervor, dass vor allem die Jugendabteilung zur Zeit eine großartige Entwicklung nimmt. Belege dafür seien die Teilnahme von zwei Jungschützen bei den Deutschen Meisterschaften und die Tatsache, dass inzwischen drei der jungen Büdinger Schützen zur Auswahl des Hessischen Schützenverbandes gehören.

Jugendbetreuer Ralph Wietfeldt brachte dabei das Projekt „Crowdfounding“ der VR-Bank Main-Kinzig-Büdingen zur Sprache. Die erste Stufe, Fans für das  Projekt zu finden, sei erfolgreich verlaufen. Jetzt gehe es darum, einen bestimmten Betrag an Spenden zu erhalten, der von der VR-Bank bei erfolgreichem Verlauf ergänzt wird. Einzelheiten sind im Internet unter  https://vrbank-mkb.viele-schaffen-mehr.de/sius zu finden.
Zu Mitgliedern des erweiterten Vorstands wurden wiedergewählt Reiner Marhenke als I. Zugführer, Thorsten Trupp als II. Fahnenträger, Ulrich Majunke als Beisitzer für den Wirtschaftsbetrieb. In geheimer Wahl entschied sich die Versammlung für Tatjana Kopytto als neue Schützenmeisterin für den Wirtschaftsbetrieb.

OSM Bernd Luft dankte der scheidenden Schützenmeisterin Anette Kern für ihren mehr als fünfjährigen Einsatz in dieser Position. Die Versammlung beschloss, sie zur Ehrenschützenmeisterin zu ernennen.

Aus Anlass des 80. Geburtstags von Fürst Wolfgang Ernst zu Ysenburg und Büdingen wurde im Juni 2016 ein Gruppenfoto der Schützen gefertigt. Luft überreichte ihm bei der Versammlung ein gerahmtes, extra großes Exemplar der Aufnahme.

Für das Jahr 2017 plant die Schützengesellschaft den Kappenabend in der Schützenhalle am 25. Februar, die Teilnahme am Deutschen Schützentag in Frankfurt am 29. April, eine Fahrt nach Hildesheim zum Treffen der Ältesten Deutschen Schützenvereinigungen und im September eine Fahrt nach Taxenbach aus Anlass der 50-jährigen Freundschaft mit den Wallnerschützen. Hauptsache sei allerdings das Haupt- und Ritterschießen zu Pfingsten 2017, schließt die Pressemitteilung der Schützen ab.